Werde jetzt Teil der neuen Chihuahua Community

Eine Registrierung im Forum ist jederzeit kostenlos.
Weitere Bereiche des Forums kannst du nur als registriertes Mitglied einsehen.

Info Augen auf beim Welpenkauf

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Admin

Serveradministrator
Teammitglied
Serveradministrator
Die Entscheidung ist gefallen, ein Welpe soll einziehen. Die Vorfreude steigt. Doch leider geraten potenzielle Welpenbesitzer manchmal an unseriöse Verkäufer, welche die Hundewelpen nicht ideal aufziehen, das Muttertier nicht gut behandeln oder gar illegal importierte Welpen von Vermehrern aus dem Ausland verkaufen. Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und keine unseriösen Händler zu unterstützen, helfen dir die folgenden Tipps.

10 Punkte die vor dem Welpenkauf beachtet werden sollte

1. Züchter vorab besuchen

  • Du solltest vor der festen Zusage für einen Welpen unbedingt beim Züchter vorbeigehen. Wirkt alles sauber? Bekommst du überhaupt die Möglichkeit, die unten aufgeführten Punkte zu beurteilen? Trifft dies nicht zu, suche lieber nach einem anderen Hundezüchter, welchem du völlig vertrauen kannst.
2. Niemals Welpen an dubiosen Übergabeorten übernehmen
  • Schlägt ein Züchter vor, sich an einem neutralen Übergabeort zu treffen oder sollen die Welpen an einem Rastplatz oder in einem Hinterhof übergeben werden, solltest du dich darauf auf keinen Fall einlassen. Hierbei handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit nicht um Welpen aus liebevoller Familienaufzucht.
3. Wie wirkt die Mutterhündin?
  • Die Mutterhündin und andere Hunde im Haushalt sollten gesund und gepflegt wirken und freundlich auf Besucher zugehen. Die Hunde sollten auf keinen Fall ängstlich auf ihren Besitzer reagieren, denn das spricht für einen ruppigen Umgang. Wichtig: Die Welpen müssen laut Tierschutzgesetz mindestens acht Wochen bei der Mutter bleiben. Ein Züchter, der jüngere Welpen abgibt, ist nicht nur unseriös sondern macht sich auch strafbar.
4. Wie wirken die Welpen?
  • Wirken die Welpen gesund?
  • Ist die Umgebung sauber?
  • Haben die Welpen klare Augen und Näschen, kein verklebtes Fell, sind verspielt und neugierig?
  • Bekommen die Welpen hochwertiges Futter und wirken sie wohlgenährt?
Treffen diese Punkte nicht zu, suche besser einen anderen Züchter. Kaufe niemals aus Mitleid oder nur, weil die Welpen so niedlich aussehen.

5. Achtet der Züchter auf die Sozialisierung der Welpen?
  • Bereits ab der fünften Lebenswoche beginnt die wichtige Prägephase. In dieser Zeit sollten die Welpen vieles kennenlernen, um später angstfrei durchs Leben zu gehen: Hunde, Kinder, Besucher und Alltagsgeräusche drinnen und draußen sollten die Vierbeiner auf ihren eigenen Pfoten erkunden. Um Überforderung zu vermeiden, ist dabei aber das richtige Maß wichtig.
6. Welche und wie viele Hunde bietet der Züchter an?
  • Bietet ein Züchter Welpen verschiedener Rassen an, hat er mehr als einen Wurf gleichzeitig da oder sagt er, dass er zu jedem gewünschten Zeitpunkt Welpen liefern kann? Ist dies der Fall, so solltest du etwas skeptisch werden. Zudem sollten sich die Mutterhunde von der Schwangerschaft erhohlen können (mindestens eine Läufigkeit Pause).
7. Was soll ein Welpe kosten?
  • Informiere dich vor dem Welpenkauf über die gängigen Preise für deine Wunschrasse. Auch wenn es verlockend sein mag: Bietet ein Züchter Rassewelpen deutlich günstiger an, dann solltest du kritisch hinterfragen, wie der Preis zustande kommt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben